Einsatzübung: Menschenrettung aus radioaktiver Umgebung

31. Juli 2017 | Übungen

Am Montag, dem 31.07.2017, wurde wieder die monatliche Einsatzübung durchgeführt. Bei dieser Übung wurde das sensible Thema „Radioaktivität“ behandelt. Als Unterstützung für die eingesetzten Kräfte wurde der Strahlenschutztrupp des Bereichsfeuerwehrverbandes Mürzzuschlag angefordert.

Übungsannahme:

Eine Person wurde nach einem technischen Gebrechen in einem Lift eingeschlossen. Dabei fiel ein Koffer mit radioaktiven Substanzen zu Boden, woraufhin eine unbekannte Substanz austrat.

Tätigkeiten FF Kindberg – Stadt:

  • Öffnen des Liftes mit Spezialwerkzeug
  • Crashrettung der verletzten Person unter Einsatz von Filtermasken
  • Absperren des Gefahrenbereiches
  • Betreuen der verletzen Person bis zur Freigabe durch den Strahlenschutztrupp
  • Errichten eines Dekontaminationsplatzes

Tätigkeiten Strahlenschutztrupp BFV Mürzzuschlag:

  • Bereitstellen des Materials für die Dekontamination
  • Absperren aller Zugänge zur Schadstelle unter Schutzstufe II
  • Beseitigen der radioaktiven Substanz
  • Kontrolle aller im unmittelbaren Gefahrenbereich tätigen Personen auf Strahlung

Einsatzleiter: OBI Johannes Ilgerl

Übungsverantwortliche: OLM Andres Deschmann &OBM Werner Seiter